Loading...

KARTENAUFBAU UND VEREDELUNGSARTEN

Kartenkern

Üblicherweise wird ein weißer Kartenkern als Standard verwendet. Bei dunklen bzw. farbintensiven Kartendesigns wirkt sich jedoch ein farbiger Kartenkern positiv auf das Gesamtbild der Karte aus. Insbesondere wenn diese Farben Bestandteil des Designs werden sollen. Die farbige Kartenkernfolie ist in den Farben orange, schwarz, blau, rot und grün erhältlich.

Eine weitere Möglichkeit stellt ein durchscheinender Kartenkern dar, Translucent genannt.

Bitte beachten Sie, dass für diesen Kartentypen der Einsatz eines Infrarotblockers notwendig ist. Dies führt zu farblichen Veränderungen der Druckfarbe, z.B. tendiert Blau zu einem Grünstich.

Druck

Für den Farbdruck können Sie zwischen CMYK und Pantone wählen.

CMYK (4C) steht für die drei Farbbestandteile Cyan, Magenta, Yellow und den Schwarzanteil, der traditionell als Key bezeichnet wird. Beim CMYK-Drucken werden die einzelnen Farben nacheinander auf das Objekt gebracht.

Das Pantone Farbsystem basiert hingegen auf 14 Grundfarben, die mit unterschiedlich gemischten Farbanteilen weitere Farben des Pantone-Systems darstellen, auch Reinfarben genannt.

Hintergrund und Designeffekte

Unsere State-of-the-Art Verfahren ermöglichen nahezu unendliche Kartendesigns.

  • Mit Hilfe des Siebdruckverfahrens lässt sich metallischer Glanz erzeugen. Die Grundfarben sind metallic Gold, Silber und Perlmutt. Aus diesen Farben lassen sich verschiedene Schattierungen in Silber, Gold und Bronze erreichen.
  • Glitzerpigmente mit Metallic-Effekt werden über dem Design aufgebracht. Sie sind in Gold, Silber und Blautönen verfügbar.
  • Durch Iriodin Effektpigmente wird ein seidiger Glanz erzeugt. Abhängig von Untergrundstruktur, Farbauftrag und Farbton des Untergrundes können teils irisierende Farbspiele von ungewöhnlicher Schönheit entstehen. Effekte warden üblicherweise in Silber aufgebracht.
  • Luxan besteht aus winzigen, transparenten Glasplättchen. Diese erzeugen hochwertigen Perlglanz.
  • Der Steel Blue Kippeffekt wir mit Glanzpigmenten erzeugt, welche beim Bewegen der Karte von Silber zu Blau wechseln.
  • Bei der Heißfolienprägung werden PVC-Karten mittels Folien dekorativ aufgewertet, deren Beschichtung durch Druck und Hitze herausgelöst und auf die Karte gepresst wird.
  • Den ähnlichen Effekt einer Spiegelfolie erzeugt Hololam Material, welches vollflächig auf die Karte aufgebracht wird.
  • Weitere Designmöglichkeiten stellen Karten mit fluorierendem oder neonfarbenem Hintergrund dar.

Laminierung

Laminierung schützt die Farbe der PVC Karten zuverlässig vor Umwelteinflüssen und ist sowohl in matt als auch glänzend möglich.

  • Die Karte kann sowohl ganzflächig als auch partiell laminiert werden. Partielle Laminierung, Spot Lack genannt, findet meist Verwendung auf matt laminierten Karten um z. B. Logos glänzend hervorzuheben. Bitte beachten Sie, dass dies nicht im Personalisierungsbereich anwendbar ist, da die Topperfolie auf der Laminierung nicht haftet.
  • Mit Laser-Overlays kannn die sublimationsbedruckte Karten vor frühzeitigem Ausbleichen geschützt werden. Hierbei handelt es sich um eine hitzebeständige sowie laserfähige Laminierung.
  • Strukturlaminierung lässt die Karte sehr besonders und ausgefallen wirken. Dafür wird die Laminierung durch speziell angefertigte Bleche mit besonderen Strukturen haptisch hervorgehoben.
  • Bei Anwendung des Color Edging wird nach der Fertigstellung der Rand der Karte eingefärbt, das Spektrum reicht dabei von farbig und matt bis hin zu metallic und glänzend.

Magnetstreifen

Alternativ zum Standard des schwarzen Magnetstreifens bieten wir farbige Varianten in rot, grün, blau, gold und silber an. Zusätzlich ermöglicht das Siebdruckverfahren als letzter Prozessschritt, Schriftzüge auf den Magnetstreifen aufzubringen, z.B. in weiß, schwarz, gold oder silber.

Gerne beraten wir Sie zu Ihrer individuellen Kartengestaltung.

Bitte kontaktieren Sie uns unter

+49 6102 81680-11

oder info-mails@gnccardservices.de

DOWNLOAD

KONTAKT